Homburger Kulturgesellschaft gGmbH

Veranstalter

Homburger Kulturgesellschaft gGmbH

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: 30 Mai 2019
  • Zeit: 04:00 - 12:00
Kategorie

Nächstes Event

QR Code

Datum

30 Mai 2019

Uhrzeit

10:00 - 18:00

Homburg | 2.Homburger Bierwanderung

An Christi Himmelfahrt am 30. Mai, vielen eher als Vatertag bekannt, findet erneut die Homburger Bierwanderung statt. Nach der sehr gelungenen Premiere im vergangenen Jahr führt die 2. Ausgabe in den südlichen Teil der Stadt.

Start ist diesmal der Aussichtspunkt am Beeder Biotop, wo der ansässige Sportverein ab 10 Uhr die Wanderer begrüßt und in bester Frühschoppenmanier bewirtet. Die Startzeit sollte zwischen 11 und 13 Uhr liegen, da die Bewirtungs- und auch Livemusikzeiten an den 5 Zwischenstationen danach ausgerichtet sind.

Die erste gemütliche Rast ist nach Abmarsch am Bliesbergerhof eingeplant, der nach Durchquerung des Biotops schon nach etwa 1,2 km erreicht wird. Es spielt die Blaskapelle „Hacke“ aus Limbach.

Von dort führt der Wanderweg in Richtung Kirkeler Wald. Nach Unterquerung der Autobahn gelangt man zum Waldparkplatz Taubental. Erneut 1,4 km sind bis hierhin zu bewältigen, ehe Wandersmann und -frau ihr nächstes Kaltgetränk genießen können.

Von hier geht es weiter auf gut befestigten Wegen. Kapp 3 km sind zu bewältigen, ehe im tiefen Wald die Ditmarshütte erreicht wird. Dort kümmert sich das Team der Kulturgesellschaft um die infolge des strammen Anstiegs sicher durstigen Kehlen. Natürlich gibt es auch einen kleinen Imbiss, wie bei den anderen Stationen auch.

Nur gut 1 km von hier entfernt befindet sich die nächste Versorgungsstation, die Sieben Fichten. Hier gibt’s zur Verköstigung die passende Live-Musik von den Shaking Dogs, die bereits im vergangenen Jahr am Käshofer Wasserhaus für Stimmung sorgten.

Nach kurzem Anstieg verläuft von hier ein gut ausgebauter Waldweg über die langgestreckten Höhenzüge des Kirkeler Waldes in Richtung Klosterberg. Auf der Spitze seines westlichen Ausläufers befindet sich nach gut 3 km die Klosterruine Wörschweiler, die letzte Zwischenstation. Speis und Trank sowie Livemusik von den Hofgasslern laden hier zum Verweilen ein, ehe das Ziel Beeder Fischerhütte ins Auge gefasst wird.

Bis zur Fischerhütte sind es nochmal gut 3 km. Es wird dringend empfohlen, den Abstieg vom Kloster über den Fahrweg in den Ort Wörschweiler vorzunehmen. Von der Nutzung des kürzeren, aber sehr abschüssigen und gefährlichen Zickzackwegs wird ausdrücklich abgeraten. Von Wörschweiler führt der Weg nun eben über den Bliesradweg bis nach Beeden. Das Team der Beeder Fischerhütte wird sicherlich bestens vorbereitet sein und die erschöpften Wanderer ausgiebig bewirten. Es spielt die Rockband „NSA“, die ebenfalls im letzten Jahr mit von der Partie war und ein tolles Abschlusskonzert auf dem Marktplatz hinlegte.

Nach etwa 13,6 km ist das Ziel erreicht. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sämtliche Stationen erwandert haben und diese Leistung anhand ihrer vollständigen Stempelkarte, die vor dem Start mit Wanderorientierungskarte ausgehändigt wird, nachweisen können, nehmen an einer Verlosung teil. Es gibt sehr interessante Preise der Homburger Kulturgesellschaft sowie aus dem Hause Karlsberg zu gewinnen.