Anzeige

Die Einwohnerzahl der Stadt Homburg ist im vergangenen Jahr um 458 Personen gestiegen. Zählte das Bürgeramt der Stadt am 1. Januar 2022 genau 43.598 Menschen mit erstem oder zweitem Wohnsitz in der Kreisstadt, waren es Ende des Jahres 44.056 Personen.

Damit hat sich die Einwohnerzahl im vergangenen Jahr wie auch im Jahr zuvor erneut positiv entwickelt. Liefen die Prognosen vor rund 15 Jahren noch auf einen deutlichen Rückgang der Bevölkerung in Homburg hinaus, so hat sich dieser Trend, der sich Anfang des Jahrhunderts abzeichnete, nicht fortgesetzt, sondern vielmehr umgekehrt.

Bürgermeister Michael Forster wertet die positiven Zahlen der vergangenen Jahre als Beleg dafür, dass Homburg nach wie vor ein attraktiver Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. „Wir sind aber nicht nur eine Stadt zum Arbeiten, Lernen und Studieren, sondern mit unseren vielfältigen Angeboten und Einrichtungen auch die perfekte Stadt zum Leben“, unterstreicht der Verwaltungschef. „Auch wenn es eine Daueraufgabe ist, unsere Stadt als Standort ständig attraktiv zu gestalten, sprechen die Einwohnerzahlen für uns und bestätigen damit unsere Arbeit.“ Die gute Entwicklung könne seinen Worten zufolge durch einige wichtige Weichenstellungen, „die wir aktuell in unterschiedlichsten Bereichen forcieren“, noch weiteren Schwung bekommen. „Dafür werden wir weiter arbeiten und ich bin allen, die auf ihre Weise mit großem Einsatz daran mitwirken, dankbar“, betont Forster.

Zur Erinnerung: Nach Einführung der Zweitwohnsitzsteuer hatte Homburg 2010 einen deutlichen Rückgang in der Bevölkerungsstatistik zu verzeichnen, der sich aus einer Korrektur bei den Nebenwohnsitzen ergab. Diese Zahl schrumpfte in diesem Jahr von 2.917 auf 618. Die Zahl der Einwohner ging von Ende 2009 bis Ende 2010 von 45.119 auf 43.069 zurück. Seit dieser Zeit gab es zunächst einen weiteren kleinen Rückgang und einige Jahre mit kleineren Schwankungen nach oben und unten sowie mit nahezu konstanten Zahlen. Doch in den vergangenen Jahren hat sich die Einwohnerzahl auf höherem Niveau stabilisiert.

Nun liegt die Einwohnerzahl in Homburg zum 31. Dezember 2022 bei 44.056. Darunter zählt das Bürgeramt 43.281 Personen mit Hauptwohnsitz, was einen Zuwachs von 540 bedeutet, während die Nebenwohnsitze von 857 um 82 auf 775 abgenommen haben. Die Frauen befinden sich mit 22.451 gegenüber 21.605 Männern in der Überzahl.

Die größten Stadtteile sind Erbach und Homburg-Mitte mit 12.481 bzw. 12.449 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Die Zahl der Einwohner der vergangenen Jahre (jeweils zum 31. Dezember):

2015: 43.622
2016: 43.707
2017: 43.773
2018: 43.676
2019: 43.664
2020: 43.513
2021: 43.598
2022: 44.056

Anzeige
Vorheriger ArtikelStadtwerke Homburg verlegen neue Trinkwasserleitung Ortsausgang Bruchhof
Nächster ArtikelBestseller-Autor Christian Baron ist Gast bei der Homburger Lesezeit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.