Axel Oberneßer - Foto: privat
Anzeige
Anzeige

Nachdem Manfred Schneider 25 Jahre lang die ehrenamtliche Aufgabe als Schiedsmann der Stadt Homburg wahrgenommen hat, ist in dieser Woche Axel Oberneßer als sein Nachfolger im Homburger Rathaus vereidigt worden.

Die Vereidigung des 59-jährigen Regierungsamtsinspektors nahm Bernd Klasen, der Direktor des Amtsgerichts Homburg vor. Anwesend waren dabei auch der Beigeordnete Manfred Rippel, Tanja Andor, die Geschäftsstellenleiterin des Gerichts, Janine Petri vom Hauptamt der Stadtverwaltung sowie Amtsvorgänger Manfred Schneider.

Im März hatte der Stadtrat Axel Oberneßer als neuen Schiedsmann gewählt, anschließend folgte die Bestätigung durch das Amtsgericht. Nach dem Ende der Amtszeit von Manfred Schneider zum 25. April konnte nun die Vereidigung durchgeführt werden. Beigeordneter Manfred Rippel gratulierte dem neuen Schiedsmann, der seiner neuen Aufgabe freudig entgegensieht, auch im Namen von Bürgermeister Michael Forster.

Axel Oberneßer wurde in Homburg geboren und wohnt in Homburg. Er arbeitet als Beamter seit mehr als 40 Jahren bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben mit Dienstsitz in Kaiserlautern. In den vergangenen acht Jahren war er zudem als ehrenamtlicher Richter beim Land- und Amtsgericht Saarbrücken tätig. Außerdem engagiert er sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Sport sowie als Nikolaus im Saarpfalz-Kreis. Die nunmehr fünfjährige Amtszeit von Axel Oberneßer gilt ab dem Tag seiner Vereidigung.

Anzeige
Anzeige

Manfred Schneider, der zu einem späteren Zeitpunkt verabschiedet werden soll, sagte dem neuen Schiedsmann seine Unterstützung zu.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein