Symbolbild

In den nächsten Wochen wird es weitere Impfaktionen in den Kommunen des Saarpfalz-Kreises – mit dabei sind Homburg, St. Ingbert, Blieskastel und Mandelbachtal.

Homburg:

So wird ein mobiles Impfteam des Impfzentrums Saarland Ost am 14. Oktober beim Internationalen Bund in der Talstraße 13/13a von 8 bis 13 Uhr in Homburg sein.

Ab dem 16. können sich Impfwillige auch am Globus Baumarkt, Am Forum 6, in Homburg impfen lassen.

Das Team ist dort vor Ort an folgenden Terminen:

  • Samstag, 16. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
  • Montag, 18. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Dienstag, 19. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
  • Mittwoch, 20. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Donnerstag, 21. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
  • Freitag, 22. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Samstag, 23. Oktober, 10 bis 15 Uhr

Auch das Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Am Scheffelplatz in Homburg, bietet sich wieder für Impfungen an und zwar am Freitag, dem 22. Oktober, von 9 bis 14 Uhr.

Blieskastel:

Präsent ist ein Impfteam wieder im Freizeitzentrum, Bliesaue, in Blieskastel.

Die Termine sind:

  • Donnerstag, 14. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Freitag, 15. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Samstag, 16. Oktober, von 10 bis 15 Uhr

St. Ingbert:

Ein Impfteam wird ebenfalls über mehrere Tage im Kaufland, Grubenweg 7, in St. Ingbert anzutreffen sein:

  • Montag, 18. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Dienstag, 19. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
  • Mittwoch, 20. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Donnerstag, 21. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
  • Samstag, 23. Oktober, von 10 bis 15 Uhr

Mandelbachtal:

Geimpft wird auch vom 25. bis 30. Oktober im Edeka Schuck in Erfweiler Ehlingen, Große Heide (an der B423), an folgenden Terminen:

  • Montag, 25. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Dienstag, 26. Oktober, von 8 bis 13 Uhr
  • Mittwoch, 27. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
  • Donnerstag, 28. Oktober, von 8 bis 13 Uhr
  • Freitag, 29. Oktober, von 9 bis 14 Uhr
  • Samstag, 30. Oktober, von 10 bis 15 Uhr

Am Samstag, dem 30. Oktober, ist auch das DRK-Heim in Ormesheim, Theo-Carlen-Platz, von 9 bis 14 Uhr wieder mögliche Anlaufstelle für Impfungen.

Ohne vorherigen Termin können die Bürger zu den angegebenen Zeiten vorbeikommen und sich wahlweise mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer (zweimalige Impfung) oder von Johnson & Johnson (einmalige Impfung) impfen lassen. Die zweite Impfung mit BioNTech/Pfizer kann bei der Hausärztin/beim Hausarzt oder im Rahmen weiterer Einsätze des mobilen Impfteams erfolgen.

Mitzubringen sind der Impfpass und der Personalausweis.

Auch Kinder ab zwölf Jahren können, in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, geimpft werden. Gibt es zwei Erziehungsberechtigte für das Kind, muss unbedingt eine unterschriebene Einverständniserklärung und eine Kopie des Personalausweises des zweiten Erziehungsberechtigten vorgelegt werden.

Es wird weiter darauf hingewiesen, dass Menschen, die ihre erste Impfung erhalten haben, an diesen Terminen auch ihre Zweitimpfung bekommen können. Der von der Ständigen Impfkommission (STIKO) derzeit empfohlene Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung bei dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer beträgt drei bis sechs Wochen. Der Nachweis der Erstimpfung ist mitzubringen.

Vorheriger ArtikelKeine Corona-Beschränkungen mehr bei Freiluftveranstaltungen: Landesregierung passt Corona-Verordnung an
Nächster ArtikelKieran Goss und Annie Kinsella präsentieren ihr Debüt-Duo-Album in Kirkel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.