Foto: Polizei Saarland

Seit Sonntag, den 23. Mai, kam es im Landkreis Saarlouis zu einer Serie von Brandanschlägen auf Funkmasten, Verteilerkästen und Versorgungseinrichtungen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Im Rahmen intensiver Ermittlungen konnten zwischenzeitlich Bilder und Videos des Tatverdächtigen von den Taten am Samstag, den 29. Mai, und Sonntag, den 30. Mai auf der Bergehalde in Ensdorf gesichert werden.

Diese zeigen einen Unbekannten bei der Tatausführung. Nach derzeitigem Stand schließen die Ermittler des Landespolizeipräsidiums einen Tatzusammenhang zwischen den einzelnen Taten nicht aus. Für Hinweise, die zur Identifikation des Gesuchten führen, hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt.

Wer Angaben zur Person oder auch vage Angaben zu Namen, Spitznamen, Adressen, Aufenthaltsorten oder zu Personen aus dem Umfeld des Gesuchten geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0681-9622133 zu wenden. Hinweise können auch über die Online-Wache des Landespolizeipräsidiums unter www.onlinewache.saarland.de in der Rubrik „Hinweis“ übermittelt werden.

Vorheriger Artikel„Es fehlt immer öfter qualifiziertes Personal“ – Diskussionsrunde zwischen Bürgermeister Forster und Betriebsräten
Nächster ArtikelLinksfraktion: Testpflicht auch in der saarländischen Innengastronomie beenden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.