Der Geschädigte wurde am Samstag, dem 21. November 2020, gegen 19:30 Uhr auf dem Nachhauseweg von mehreren bislang unbekannten Personen offenbar grundlos angegriffen und zusammengeschlagen. Die Täter traten und schlugen massiv auf den am Boden liegenden Geschädigten ein, der dadurch schwer verletzt wurde. Der Vorfall ereignete sich in Saarbrücken auf dem Schulhof der „Ganztagsschule Kirchberg“, Kirchbergstraße 3.

Bei den Tätern soll es sich um eine Gruppe von etwa acht männlichen und zwei weiblichen Personen gehandelt haben. Einer der Haupttäter konnte vom Geschädigten wie folgt beschrieben werden: – Männlich – ca. 23-30 Jahre alt – ca. 180-190 cm groß – kurze dunkelblonde Haare – osteuropäischer Phänotypus – evtl. Ukrainer (eigene Aussage vom Täter) – lange, schlaksige, aber dennoch sportliche Statur – helle Hautfarbe – trug eine auffällige gelbe Daunenjacke Von diesem Mann konnte mit Hilfe des Geschädigten das beigefügte Phantombild erstellt werden. Hinweise zu der Person bitte an den Kriminaldienst der PI Saarbrücken-Stadt, Sachgebiet 2,Tel.: 0681/9321-442 oder jede andere Polizeidienststelle.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Erneute Durchsuchung im Fall „Yeboah“
Nächster ArtikelVölklingen | Diebstahl aus Firmenwagen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.