Julia Elisabeth Fortser aus Neunkirchen wird vermisst - Bild: Polizei Neunkirchen
Anzeige

Seit Dienstag, den 08.11.2022 (16:00 Uhr), wird die 46-jährige Julia Elisabeth FORSTER vermisst.

Frau FORSTER verließ ihr gewohntes Umfeld in Neunkirchen/Saar aus bisher unbekannten Gründen. Auf Grund der Gesamtumstände kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Frau FORSTER in einer hilflosen Lage befindet oder ihr ein sonstiges Leid zugestoßen ist.

Frau FORSTER ist circa 170 cm groß, ist von schlanker Gestalt und trägt hellbraunes, schulterlanges Haar. Frau FORSTER trägt womöglich eine Damenbrille mit dünnem Goldrand und runden Brillengläsern sowie goldfarbene Knopfohrringe sowie eine goldfarbene Halskette. Zudem führt sie eine Umhängetasche der Marke “oilily” mit einem bunten, floralen Muster mit sich.

Anzeige

Zur Bekleidung von Frau FORSTER liegen keine Erkenntnisse vor. Anzumerken ist, dass Frau FORSTER deutlich jünger aussieht als sie ist. Frau FORSTER ist reiselustig und spricht mehrere Fremdsprachen. Es ist durchaus möglich, dass sie sich nicht mehr im Saarland und auch nicht mehr in der Bundesrepublik Deutschland aufhält. Es ist hierbei nicht ausgeschlossen, dass sie den Reiseweg per Anhalter und/oder mittels öffentlichen Verkehrsmitteln bestreitet.

Bei Antreffen oder Hinweisen zum Aufenthalt von Frau FORSTER wird um Benachrichtigung der Polizeiinspektion Neunkirchen (Tel.: 06821-203 230), einer anderen Polizeidienststelle oder per Polizei-Notruf (Tel.:110) gebeten.

Anzeige
Julia Elisabeth Fortser aus Neunkirchen wird vermisst – Bild: Polizei Neunkirchen
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelTanken in Bremen am teuersten – Kraftstoffpreise in Berlin und im Saarland am niedrigsten
Nächster Artikel8 statt 13 Geschosse: Stadtrat beschließt Bebauungsplan für großes Bauprojekt am Zweibrücker Tor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.