Mit etwas mehr als 193.000 Pkw-Neuzulassungen blieb der August-Wert 2021 um 23 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahresmonats. Im bisherigen Jahresverlauf wurden laut dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) etwas mehr als 1,82 Mio. Pkw neu zugelassen, ein Plus von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Im letzten Vorkrisen-Jahr 2019 waren es in den ersten acht Monaten noch knapp 2,5 Mio. Pkw und damit rund 675.000 Einheiten mehr gewesen. Nach Angaben des ZDK wird die Verfügbarkeit von Neufahrzeugen nach wie vor auch durch Fertigungsunterbrechungen bei den Herstellern aufgrund der Halbleiterproblematik beeinflusst. Das führe zu weiterhin starker Nachfrage auf dem Gebrauchtwagenmarkt und einem schwindenden Angebot.

So wechselten im August 2021 rund 580.000 Pkw die Besitzer, das waren 8 Prozent weniger als im August 2020 und 4,4 Prozent weniger als im August 2019. Im bisherigen Jahresverlauf wurden rund 4,565 Millionen gebrauchte Pkw verkauft. Mit minus 0,3 Prozent liegt dieser Wert fast auf Vorjahresniveau, jedoch um 6,4 Prozent unter dem Vergleichswert von 2019.

Vorheriger ArtikelMitgliederversammlung des Schulvereins der Robert-Bosch-Schule
Nächster ArtikelWarum uns mit dem Alter Wörter schlechter einfallen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.