„Mit der heute veröffentlichten Nationalpark-App gibt es jetzt einen digitalen Begleiter durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald, der es auch während Corona-Kontakteinschränkungen ermöglicht, Natur zu erleben und Wildnis zu erfahren. Durch die mobile Anwendung, die es Besucherinnen und Besuchern mit dem eigenen Smartphone ermöglicht, sich per Kartenanwendung im Nationalpark zu orientieren und jederzeit digital begleitete Touren vor Ort zu erleben, funktioniert Naturerlebnis auf eine spielerische, unterhaltsame Art und Weise“, begrüßen die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans den neuen Zugang zum länderübergreifenden Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Ministerpräsidentin Dreyer und Ministerpräsident Hans betonten die Bedeutung des gemeinsamen Nationalparkes gerade in Zeiten der Corona-Pandemie. Der Nationalpark-Hunsrück-Hochwald ist ein attraktives und sicheres Ausflugs- und Reiseziel gerade in den kommenden Sommermonaten. Durch Videos und viele multimediale Inhalte werden Besucherinnen und Besucher über Tier- und Pflanzenwelt, aber auch den Nationalpark selbst, informiert.

Eine Besonderheit der App ist der „Augmented-Ranger“. An Infostelen an den Nationalpark-Toren und an Rangertreffpunkten kann durch das Scannen von kleinen Infotafeln eine Augmented Reality-Anwendung abgerufen werden und ein ‚AR-Ranger‘ erscheint im Kamerabild. Er begrüßt die Besucher und bietet die Möglichkeit eines Selfies mit dem Ranger.

„Die Nationalpark-App macht allen Menschen Informationen zu unserem Nationalpark leicht zugänglich. In Deutsch, Englisch, aber eben auch in leichter Sprache oder Gebärdensprache. Das geht nicht immer und auch nicht überall. Aber digital wird es einfacher. Deshalb ist die Nationalpark-App ein tolles, greifbares Ergebnis unserer Digitalisierungsstrategie. Ein echtes, nachhaltiges Produkt. Das sieht man gerade jetzt, denn es funktioniert sogar in einer außergewöhnlichen Zeit wie dieser“, führt Ministerpräsidentin Malu Dreyer weiter aus.

Ministerpräsident Tobias Hans ergänzt: „Wir Menschen sind doch alle von Natur aus neugierig; wir wollen Neues entdecken und Geheimnissen auf die Spur gehen. Das steckt in jedem von uns. Deshalb macht ja auch eine Schnitzeljagd bei Kindergeburtstagen so viel Spaß. Die Natur unseres gemeinsamen Nationalparks steckt voller Geheimnisse, und die neue Nationalpark-App macht es möglich, diese mit einer digitalen Schnitzeljagd für sich zu entdecken. Das ist eine prima Sache.“

Weiterlesen auf Seite 2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.