Start Polizeimeldungen Lebach | Zwei vereitelte Straftaten einer 21-jährigen 

Lebach | Zwei vereitelte Straftaten einer 21-jährigen 

Symbolbild

Ein Busfahrer bemerkte am 04.12.2018, gegen 11.45 Uhr, auf der Strecke von Marpingen nach Lebach, kurz hinter der Ortslage Aschbach eine weibliche Person, die sich unmittelbar hinter den Fahrersitz stellte und in seine Arbeitstasche greifen wollte, um den darin befindlichen Geldbeutel zu entwenden.

Da der Busfahrer die Insassin von einer ähnlich gelagerten Straftat vom 27.11.2018 wiedererkannt hatte, behielt er sie in den Augen und konnte den Zugriff auf den  Geldbeutel durch das Wegschlagen der Hand der 21-jährigen verhindern. Bei der anschließenden Durchsuchung des Beschuldigten fanden die Polizeibeamten noch über 5 Gramm Haschisch.

Die anschließend auf freien Fuß gelassene Beschuldigte fiel dann um 15.15 Uhr in einem Uhren- und Schmuckgeschäft in Lebach, Am Bahnhof, erneut auf. Zuerst bezahlte sie eine Halskette mit einem offensichtlich gefälschten 50-Euro-Schein. Danach benutzte sie die Kundentoilette und entwendete aus einer im Vorraum stehenden Handtasche den Geldbeutel und nahm diesen mit auf die Toilette. Hier entnahm sie 80 Euro Bargeld und versteckte den Geldbeutel hinter der Toilettenschüssel.

Als die Besitzerin der Handtasche den Diebstahl des Geldbeutels bemerkt hatte und die Beschuldigte darauf ansprach, versuchte diese, zu flüchten, was aber gemeinsam mit einem hinzugerufenen Passanten verhindert werden konnte.  Bei einer erneuten, eingehenden körperlichen Durchsuchung der Täterin wurden in der getragenen Unterwäsche 165 Euro in Scheinen gefunden und sichergestellt. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde sie wieder freigelassen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.