Der TSV Steinbach grüßt, neben dem punktgleichen 1.FC Saarbrücken, unangefochten von der Tabellenspitze. Ausgerechnet dort will der FC 08 Homburg heute Abend mit drei Punkten im Klassement auf die Konkurrenz Boden gut machen.

Dabei ist die Bilanz der Steinbacher beeindrucken: Acht Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage ergeben 25 Punkte, dazu mit nur vier Gegentoren die mit Abstand beste Abwehr der Liga. Auch wenn der FCH sich mittlerweile gefangen hat, dürften nur die Optimisten unter den Grün-Weißen mit einem Auswärtssieg rechnen. Denn im SIBRE-Sportzentrum hat der TSV noch kein Spiel verloren. 

Auch Trainer Jürgen Luginger erwartet einen starken Gegner: „Steinbach spielt bisher eine sehr gute Runde, spielen in der Rückwärtsbewegung sehr aggressiv, sehr kompakt.“ Aber sieht er seine Mannschaft nicht chancenlos: „Wir haben schon gezeigt, dass wir gerade auswärts gute Spiele abliefern können. Da wollen wir natürlich aus Steinbach was mitbringen. Die letzten Wochen waren positiv, da müssen wir weitermachen!“

Fehlen werden bei der schwierigen Aufgabe auf jeden Fall Innenverteidiger Kevin Maek, sowie Daniel di Gregorio und Tim Wöhrle. Hinter dem Einsatz von Tim Stegerer steht nach einem schmerzhaften Schlag auf den Vorderfuß noch ein Fragezeichen. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.