Start Politik&Wirtschaft Homburg | Landrat a.D. Clemens Lindemann mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet

Homburg | Landrat a.D. Clemens Lindemann mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet

Clemens Lindemann, Landrat a.D., beim Großen Zapfenstreich anlässlich seiner Verabschiedung Archivbild

Anlässlich des Tages des Ehrenamtes wird auf Vorschlag von Ministerpräsident Tobias Hans Landrat a.D. Clemens Lindemann aus Kirkel mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verleiht dem Ausgezeichneten am heutigen Dienstag in Berlin im Schloss Bellevue die Ordensinsignien.

Clemens Lindemann hat als Landrat des Saarpfalz-Kreises die Siebenpfeiffer-Stiftung ins Leben gerufen. Von 1988 bis 2015 war er Vorsitzender der Stiftung. Noch heute gehört er dem Kuratorium an. Mitträger der Stiftung sind Kommunen und Verbände des Deutschen Journalistenverbandes. Ziel der Stiftung ist es, Menschen, die in ihrem Engagement für eine demokratische Gesellschaft nicht selten selbst persönliche Opfer und Risiken eingehen, in Erinnerung zu rufen und ihren Einsatz im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. 

Clemens Lindemann hat mit der Initiative für diese Stiftung gezeigt, dass auch Kommunen einen wichtigen Beitrag zur Pflege der Demokratiegeschichte leisten können. Seine Initiative und die Arbeit der Siebenpfeiffer-Stiftung machen zudem deutlich, dass Freiheit und Demokratie auch heute immer wieder verteidigt und geschützt werden müssen. Die Stiftung und der von ihr verliehene Preis für kritische Journalisten sind weit über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus bekannt.

Der Siebenpfeiffer-Preis ist nach Philipp Jakob Siebenpfeiffer benannt, einem publizistischen Vorkämpfer für Freiheit und Demokratie und Mitinitiator des Hambacher Festes 1832. Siebenpfeiffer war von 1818 bis 1830 erster „Landcommissär“ des ehemaligen Landkreises Homburg und bekam in dieser Position sowohl Einblicke in wirtschaftliche und soziale Probleme als auch in politische Missstände.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.