Anzeige

Die FDP Saar hat Angelika Hießerich-Peter aus Mettlach auf ihrer Landesvertreterversammlung in Ottweiler als Spitzenkandidatin für die kommende Landtagswahl im März 2022 gewählt.

Die 57-jährige Unternehmerin bekam knapp 82 % der gültigen Stimmen. Auf Platz 2 wählten die Freien Demokraten den Lehrer Marcel Mucker aus St. Ingbert, auf Platz 3 den Arzt Dr. Helmut Isringhaus aus Saarbrücken. Auf den weiteren Plätzen folgen Martina Kirsch (St. Ingbert), Julien Simons (Saarbrücken), Wolfgang Herges (Kirkel), Norman Cappel (Schwalbach), Luca Gauweiler (Heusweiler), Boris Speicher (Eppelborn), Tobias Decker (St. Wendel) sowie Dr. Klaus Kieser aus Quierschied.

Dazu Hießerich-Peter: „Ich freue mich, die FDP Saar als Spitzenkandidatin in den Wahlkampf zu führen. Wir wollen im März mit einem starken Team in den saarländischen Landtag einziehen. Es ist wichtig, dass auch im saarländischen Parlament wieder eine deutliche liberale Stimme zu vernehmen ist. Mit unseren Themen Wirtschaft, Bildung, Digitalisierung und Modernisierung des Landes wollen wir die Zukunft des Saarlands aktiv gestalten.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelQuierschied | 89-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
Nächster ArtikelFahrplanwechsel: Saarland erhöht Taktung bei Zugverbindungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.