Donnerstag, August 5, 2021
HomBuch

Veranstalter

HomBuch
E-Mail
HomBuch@web.de
Website
http://www.die-hombuch.de

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: 12 Sep 2020
  • Zeit: 5:30
Galerie Julia Johannsen

Ort

Galerie Julia Johannsen
Saarbrücker Straße 7 66424 Homburg, Saar
Website
http://www.juliajohannsen.de
Kategorie

Nächstes Event

QR Code

Datum

12 Sep 2020
Expired!

Uhrzeit

11:30

Preis

kostenfrei

HomBuch: Hans Sarkowicz – Ausstellungseröffung und Lesung

Im Rahmen des Lesefestes HomBuch liest Hans Sarkowicz in der Galerie Julia Johannsen.

„Der fremde Ferdinand – Märchen und Sagen des unbekannten Grimm-Bruders“ Ferdinand Philipp Grimm (1788-1845) war der zweitjüngste der fünf Brüder Grimm. Dass er nicht in der Lage war, für seinen Lebensunterhalt zu sorgen, führte bei aller gewährten Unterstützung zu ständiger Kritik seiner erfolgreichen älteren Brüder, die sich bis zu harter Verachtung steigern konnte. Aber Ferdinand Grimm, der als „schwarzes Schaf“, „bunter Vogel“ oder „Taugenichts“ bezeichnet wurde, hat selbst ein staunenswertes Werk hin- terlassen. Neben einer Fülle literarisch pointierter Briefe hat er unter Pseudonymen eigene Märchensammlungen publiziert. Darin haben Hans Sarkowicz und Ko-Autor Heiner Boehncke wahre Schätze und Überraschungen entdeckt u.a. sieben bis heute vollkommen unbekannt gebliebene Geschichten: „Sie haben einen eigenen, frisch gebliebenen Ton und gehören unbedingt zum Kanon von Grimms Märchen, allerdings von einem anderen Bruder Grimm.“ In der Welt der Märchen hat der Wald seit je eine besondere Bedeutung. Zur Buch-Präsentation wird die Ausstellung „Bin im Wald, kann sein, dass…“ eröffnet. Hans Sarkowicz, geboren 1955 In Gelnhausen, studierte Geschichte und Germanistik. Beim Hessischen Rundfunk ist er Leiter der Abteilung Literatur und Hörspiel sowie der Kul- turwelle hr2. Daneben ist er engagiert in der Stiftung Zuhören und Autor zahlreicher Bücher und Hörbücher zu politischen, literaturgeschichtlichen Themen. Er wurde u.a. mit dem Deutschen Hörbuchpreis und dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Artikelbild: © hr/S. Reimold 

Stundenplan

-