TEILEN

Am Mittwochmorgen, gegen 09:45 Uhr, fuhr ein LKW mit Auflieger bei einer St.Wendeler Firma vor, um Ware anzuliefern. Bereits der erste Kontakt machte die Mitarbeiter des dortigen Werkschutzes stutzig, weil der Fahrer, ein 38-jähriger Mann, beim Aussteigen fast aus seiner Kabine gefallen ist.

Selbst das Vorzeigen der Ladepapiere bereitete ihm sichtlich Mühe, kurzum es bestand der Verdacht, dass der Mann entweder extrem übermüdet war oder unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Anlass genug, die Polizei in St. Wendel zu informieren. Die einschreitenden Beamten stellten vor Ort schließlich fest, dass der 38-jährige erheblich betrunken war.

Auf der Dienststelle wurde auf richterliche Anordnung hin eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here