TEILEN

Am vergangenen Donnerstag, den 20.07.2017, sollte eine Frau aus der Gemeinde Tholey die kranke Katze ihrer verreisten Eltern pflegen, kam allerdings nicht ins Haus. Sie bestellte nach Nachschau im Internet einen Schlüsseldienst.

Eine Person des Schlüsselnotdienstes bohrte das alte Schloss heraus und setzte ein neues ein. Für seine Arbeit verlangte die Person einen Rechnungspreis von über 700 Euro. Ein Teilbetrag davon wurde entrichtet. Die Zahlung des Restbetrags wurde für den Folgetag vereinbart. Dieser wurde aber bis heute nicht gezahlt. Wegen Wucher wandte sich die Familie an die Polizei um Anzeige zu erstatten.

Die in Rechnung gestellte Summe übersteigt die ortsüblichen Entlohnungen für Schlüsseldienste bei Weitem. Die Polizei St. Wendel rät deshalb dazu sich vor Auftragsvergabe zu den ortsüblichen Preisen zu informieren.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here