TEILEN

Bislang unbekannte Täter begaben sich in der Zeit vom 08.05.2017, 19:00 Uhr bis 10.05.2017, 09:00 Uhr, in den Mittelgang der Wendelskapelle, entwendeten den freistehenden Opferstock aus Metall, ca. 30 x 30 x 100 cm, ca. 100 kg, Neuwert: 850 Euro und transportierten diesen auf bislang unbekannt Art und Weise ab.

Die Hauptzugangstür der Kapelle wies keine Aufbruchspuren auf. Der Schließmechanismus war in Funktion. Nach jetzigem Sachstand muss davon ausgegangen werden, dass der Opferstock im Tagesverlauf, bei nicht abgesperrter Hauptzugangstür entfernt wurde. Das Behältnis war nicht verschraubt oder fest mit dem Boden verbunden.

Aufgrund des Gewichts muss derzeit davon ausgegangen werden, dass der Abtransport durch mind. zwei Täter erfolgte. Der Geldraum des Opferstocks ist mit zwei Schließmechanismen und einem massiven Deckel gesichert. Um an Bargeld zu gelangen muss der Deckel brachial aufgebrochen werden.

Sachdienliche Hinweise an die PI St. Wendel

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here