TEILEN

Naturnahes Grün liegt im Trend. Ob Privatgärten, gewerbliche Flächen oder öffentliches Grün – nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten mit heimischen Wildpflanzen tragen zur Vernetzung von Lebensräumen und zum Erhalt gefährdeter Arten wie Wildbienen und Schmetterlingen bei und schützen somit die biologische Vielfalt.

Am 4. April hält die Biologin und naturnahe Grünplanerin Dr. Eva Distler aus Mühltal bei Darmstadt einen Vortrag über die naturnahe Gestaltung von öffentlichen Grünflächen. Der Vortrag erklärt, wie sich heimische Blumenwiesen und Wildblumensäume z. B. auf Verkehrsinseln und Straßenbegleitgrün anlegen und pflegen lassen, und welche bewährten Alternativen es zu nichtheimischen einjährigen Blühmischungen gibt. Neben den positiven Effekten für den Naturschutz werden auch die Vorteile für die Kommune und Bürger/innen aufgezeigt: Nachhaltigkeit, Kostenersparnis durch geringeren Pflegeaufwand sowie bereichernde Naturerlebnisse.

Termin: 4. April um 10 Uhr, kleiner Sitzungssaal im Rathaus St. Ingbert, 4. Stock. Weitere Infos bei Abteilung Biosphäre, Fachkräfte und Tourismus, Tel. 06894/13-736 oder mconrad@st-ingbert.de

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here