TEILEN

Am Samstag, den 09.09.2017,  gegen 17:00 Uhr, wurde die Polizei St. Ingbert von einem ortsansässigen Hotelrestaurant über einen möglichen Betrüger informiert. Ein 44-jähriger Deutscher aus Heppenheim mietete sich im besagten Hotel für mehrere Tage ein und nutzte entsprechend zahlreiche Dienstleistungen des Hotels im Wert von ca. 400 Euro.

Aufgrund des auffälligen Verhaltens  des Mannes zweifelten die Angestellten an seinen heeren Absichten und seinem Zahlungswillen. In Zusammenarbeit mit dem betroffenen Hotel konnte der Mann als „Einmietebetrüger“ festgestellt und vorläufig festgehalten werden.
Beim 44-jährigen Deutschen aus Hessen handelte es sich nach Angaben der hessischen Polizei tatsächlich um einen mehrfach registrierten, reisenden Betrüger. Auch im aktuellen Fall konnte bisher ermittelt werden, dass der Mann nicht liquide war und die ausstehende Rechnung nicht bezahlen konnte.

In seinen mitgeführten Sachen konnten zahlreiche Unterlagen gesichtet werden, die den Verdacht nahelegten, dass nicht nur weitere St. Ingberter Restaurants, Hotels und Gaststätten seinen betrügerischen Auftreten zum Opfer gefallen sein könnten, sondern auch zahlreiche regionale und überregionale Anbieter der Hotelgastronomie. Die Ermittlungen laufen. Zeugen oder weitere Geschädigte möchten sich an die Polizei St. Ingbert (06894/1090) wenden.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here