TEILEN

Am vergangenen Mittwoch (06.07.2017) führte der Verkehrsdienst des LPP im Baustellenbereich auf der BAB 6, Fahrtrichtung Saarbrücken, in Höhe der Anschlussstelle St. Ingbert West Geschwindigkeitskontrollen durch. Bei erlaubten 80 km/h überschritten 400 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Insgesamt kontrollierten die Beamten der Verkehrspolizei 4145 Fahrzeuge. Auf 155 Fahrer kommt ein Verwarngeld zu, 245 müssen mit einem Bußgeld rechnen. Ein Fahrverbot wird wohl 32 der Fahrzeugführer erwarten.

Ein Fahrzeugführer überschritt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit (nach Toleranzabzug) sogar um 66 km/h. Er muss nun mit einem Fahrverbot von zwei Monaten, 440 Euro Bußgeld und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here