TEILEN

Zeit ist Geld“, sagt der Volksmund. Doch sollte dies der Wahrheit entsprechen, wären wir alle bettelarm, schließlich klagt fast jede/r über Zeitmangel. Einigkeit besteht lediglich darin, dass Zeit ein kostbares Gut ist, und dies wirft das Problem des sparsamen Umgangs damit auf.

Experten sind jedenfalls der Meinung, dass unser persönlicher und beruflicher Erfolg immer stärker davon abhängt, wie effektiv wir mit unserer Zeit umgehen. Daher bietet die beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises angesiedelte Koordinierungsstelle Frau & Beruf in Kooperation mit dem Familienhilfezentrum am Wochenende vom 27. und 28. Oktober ein Seminar zum Thema „Zeitsouveränität und Selbstmanagement“ an.

Die systemische Therapeutin und Supervisorin Dorothee Neurohr-Gebhardt übt mit den Teilnehmerinnen Techniken zum Erfassen, Planen und Einteilen von Zeit ein. Darüber hinaus geht es um die zentrale Frage: „Was hindert mich daran, meine Zeit sinnvoll und kreativ zu nutzen?“ Damit verbindet das Seminar theoretisches Wissen mit einem hohen Anteil an Selbsterfahrung.

Es beginnt am Freitag, dem 27. Oktober von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr und wird am Samstag, dem 28. Oktober von 8:30 Uhr bis 16:15 Uhr fortgeführt. Veranstaltungsort ist das Homburger FrauenForum am Scheffelplatz 1. Das Entgelt für beide Tage beträgt 100,- Euro bzw. 75,-  Euro ermäßigt für Teilnehmerinnen der vom Europäischen Sozialfonds geförderten Koordinierungsstelle. Teilnehmerinnen am Coaching oder Mentoring zahlen nur 40,- Euro.

Um Anmeldung wird bis zum 20.Oktober gebeten unter der Nummer 06841/104-7138 oder per Mail an frauenbuero@saarpfalz-kreis.de.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here