TEILEN

Seit Anfang dieses Jahres war in Saarlouis, insbesondere im Bereich der Innenstadt, ein deutlicher Anstieg von Diebstählen aus Pkw zu verzeichnen. Auffällig war, dass die Fahrzeuge geöffnet wurden und keine erkennbare Spuren an den Türschlössern, etc. vorhanden waren. Aus den Fahrzeugen wurden größtenteils geringfügige Bargeldbeträge, Kfz-Scheine und sonstige vorzufindende, unbedeutende Gegenstände entwendet.

Im Rahmen einer Anzeigenerstattung wurde von einer Geschädigten eine Videoaufzeichnung einer Überwachungskamera vorgelegt, auf der eine männliche Person erkannt wurde, die sich am außen geparkten Fahrzeug zu schaffen machte. In der Folge konnte gleiche Person an einer anderen Örtlichkeit festgestellt werden, wie sie sich auffällig um geparkte Fahrzeuge bewegte.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Täter um einen  einschlägig wegen Eigentumskriminalität in Erscheinung getretenen spielsüchtigen BtM-Konsumenten handelte, der wegen vorangegangener Taten in der Saarländischen Klinik für forensische Psychiatrie in Merzig untergebracht war. Der Verdacht zu dieser Person erhärtete sich nochmals durch eine Videoaufzeichnung zu einer weiteren Tat in einem Saarlouiser Parkhaus.

Der Täter wurde am vergangenen Freitag durch Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis vorläufig festgenommen und vorgeführt. Das AG Saarbrücken erließ einen Unterbringungsbefehl. Anschließend wurde er in die Saarländische Klinik für forensische Psychatrie in Merzig verbracht.

Die Ermittlungen zu den Pkw-Aufbrüchen dauern noch an.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here