TEILEN

Die Generalsekretärin der Saar-SPD weist die Vorwürfe, die SPD sei für den Erfolg der AfD mitverantwortlich, entschieden zurück und erklärt:

„Frau Kramp-Karrenbauer hat sich mit ihren Vorwürfen selbst entlarvt. Spätestens seit ihrem Auftritt bei ‚Anne Will‘ und dem Bekanntwerden einer internen CDU-Strategierunde aus dem Frühjahr weiß man: Es ist alleine die CDU, die sich durch eine starke AfD strategische Vorteile erhofft hatte.

Wer die AfD aus eigenen strategischen Machtansprüchen erst groß macht, dies dann aber anderen in die Schuhe schieben will, handelt politisch völlig verantwortungslos. Die SPD ist die Partei, die stets klare Kante zeigt und sich gegen die Spalter und Hetzer dieses Landes entschieden ausspricht.

Ob beim Rennen um die Berliner Posten oder nicht: Das Beste gegen Populismus ist, nicht selbst populistisch zu werden. Das gilt auch oder gerade für die CDU.“, so Berg abschließend.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here