TEILEN

Zur tödlichen Messerattacke im DRK-Therapiezentrum für Flüchtlinge in Saarbrücken-Burbach erklärte Oskar Lafontaine am Mittwoch:

„Wir sind  bestürzt und betroffen über diese schreckliche Tat. Es ist besonders traurig, dass ein Mitbürger, der helfen wollte, bei dieser wichtigen Arbeit angegriffen und getötet worden ist. Unsere Gedanken sind bei dem Opfer und seinen Angehörigen.

Es ist gut, dass es der Polizei gelungen ist, den Täter umgehend festzunehmen. Die Umstände der Tat müssen aufgeklärt werden, damit dann die notwendigen Schlüsse daraus gezogen werden können.“

 

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here