TEILEN

Anlässlich des massiven Streits in der großen Koalition über den Museumspavillon und die Bildungspolitik erklärt der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic:

„Die große Koalition im Saarland löst sich im Streit auf- das sind ja schöne Aussichten für mögliche weitere 5 Jahren in der angestrebten „Wunschkoalition“ der CDU. Koalitionspartner SPD kritisiert bei Frau Kramp-Karrenbauer „politische Steuerung und Kontrolle“ und „desaströse Kommunikation“, die Piraten reden von „dem teuersten Täuschungsmanöver einer saarländischen Landesregierung aller Zeiten.“ Grüne und Linke reden von einem „Debakel“, Opposition und sogar die SPD sprechen von massiver Täuschung und Behinderung bei der Aktenlage.

Die Ministerpräsidentin spricht Ihrem Kabinettskollegen Ulrich Commercon nun im SZ-Interview sogar den gesunden Menschenverstand ab. Bei der Windkraft wird erst alles kritiklos mitgetragen, jetzt wird Umweltminister Jost auf einmal attackiert. Das Klima in dieser Koalition ist in jedem Fall dauerhaft vergiftet. Die Freien Demokraten sind als liberale Reformpartei eine Alternative der Mitte zum Stillstand der großen Koalition. Es ist Zeit für das neue Saarland. Das Saarland kann sich weder weiteren Stillstand noch rot-roten Rückschritt leisten.“

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here