TEILEN

Assoziationen mit einer Käferlarve sind durchaus erwünscht – das Kommunikationsgebäude im Innenhof des Forsthaus-Neuhaus-Ensembles ist Teil des neuen Waldinformationszentrums im Urwald vor den Toren der Stadt Saarbrücken. Der  moderne Holzbau ebenso wie drei Informationspavillons sollen große und kleine Besucher für den Lebensraum Wald begeistern.

Umweltminister Reinhold Jost sieht in dem neuen Waldinformationszentrum, das der NABU betreut, „einen wichtigen Baustein beim Ausbau des Forsthauses Neuhaus zu einem Zentrum für Wildnis und Waldkultur mit attraktiver Gastronomie und einem Waldlandschaftspark“. Natürlich bleibe die Scheune Neuhaus mit der kompletten Infrastruktur und dem beliebten Pädagogikprogramm das Herzstück  des Urwald-Projekts. „Im Rahmen unseres Konzeptes der Bildung für nachhaltige Entwicklung sollen vor allem Kinder und Jugendliche auch weiterhin und künftig noch verstärkt die Möglichkeit haben, vor Ort viel über den Wald und seine Bewohner zu lernen“, so Jost anlässlich der Eröffnung des neuen Infozentrums.

Passend zum 20jährigen Jubiläum gehe nun auch eine Dauerbaustelle in die Schlussrunde: Eine neue Trägerstruktur für das gesamte Ensemble wird in diesem Jahr unter Dach und Fach gebracht. Jost: „Ich bin froh, dass wir verlässliche Partner gefunden haben, die bereit sind, unser Leuchtturmprojekt und Aushängeschild für Waldpolitik und Umweltpädagogik mitzutragen und mit uns weiterzuentwickeln.“

 

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here