TEILEN

Das Saarland ist eine Kaderschmiede für Informatik. Das geht aus dem Bericht „Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich 2017“ hervor, der als Begleitpublikation zum OECD-Bericht „Bildung auf einen Blick 2017“ erscheint und heute veröffentlicht wurde.

Bei der Ausbildung in dem wichtigen Zukunftsbereich Informatik liegt das Saarland im bundesweiten Vergleich an der Spitze. 6,6 % aller Absolventen von Hochschulen, Berufsakademien und Meisterlehrgängen im Saarland stammen aus der Fächergruppe Informatik. Das ist der höchste Wert in Deutschland. Somit liegt das Saarland auch deutlich über dem OECD-Durchschnitt von 3,5 % und besitzt einen höheren Anteil an Informatik-Absolventen als beispielsweise die Nachbarländer Luxemburg und Frankreich.

„Dies ist für den Wissenschaftsstandort Saarland eine gute Nachricht. Gerade mit Blick auf den digitalen Wandel und zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses braucht das Land diese Kompetenzen“, so Ministerpräsidentin und Wissenschaftsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Das Saarland wird in der Publikation zudem als Hochburg der Absolventen in der Fächergruppe Wirtschaft, Verwaltung und Recht bezeichnet. Denn auch hier erreichen die Hochschulen, Berufsakademien und Meisterlehrgänge mit einem Anteil von 42,3 % beim bundesweiten Vergleich der Verteilung den höchsten Wert.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here