TEILEN

Im Rahmen des nationalen IT-Gipfels im Saarland wurde die Bedeutung des digitalen Lernens und Arbeitens betont und in der Folge mit dem Digitalpakt Schule 5 Milliarden Euro vom Bund zugesagt. Das Saarland sollte insgesamt rund 60 Millionen Euro für die digitale Bildung in Schulen erhalten. Der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic fordert die große Koalition in Bund und Land auf, die zugesagten Mittel schnell auf den Weg zu bringen:

„Erst verspricht Bundesministerin Wanka Milliarden für die Digitalisierung der Schulen, dann passiert nichts und nun ist von einem Scheitern die Rede. Die saarländische Landesregierung hat massive Investitionen in saarländische Schulen angekündigt und muss nun liefern. Von der Aus- und Weiterbildung unserer Lehrkräfte über die Erforschung und Entwicklung pädagogischer Instrumente und aktualisierter Inhalte bis zur technischen Ausstattung an den Schulen, es gibt viel zu tun.

Die Freien Demokraten wollen mit einem Staatsvertrag  pro Schüler 1.000 Euro für Technik und Modernisierung in den nächsten fünf Jahren zusätzlich direkt vor Ort in den Schulen investieren. Die große Koalition in Bund und Land darf die Digitalisierung und mit ihr die digitale Bildung nicht weiter verschlafen.“

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here