TEILEN

Vor dem Hintergrund des Reflexionspapiers der EU-Kommission über eine Reform der Eurozone hat die Diskussion in der EU an Dynamik gewonnen. Europaminister Stephan Toscani sagte anlässlich mehrerer Gespräche in Brüssel am Donnerstag (08.06.2017): „Der Euro muss krisenfester werden.“

Stephan Toscani: „Die jüngste Initiative von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und des neuen französischen Finanz- und Wirtschaftsministers Bruno Le Maire zielt genau in die richtige Richtung. Wir brauchen einen leistungsfähigen deutsch-französischen Motor in Europa. Die wirtschafts- und finanzpolitischen Unterschiede in der EU und vor allem im Euro-Raum sind Integrationshemmnisse.“

Vorschläge zur Bewältigung dieser Herausforderungen soll eine deutsch-französische Arbeitsgruppe in Kürze vorlegen. Minister Stephan Toscani: „Ich bin sehr gespannt auf die Lösungsvorschläge zur vertieften Koordinierung und Integration der Wirtschaftspolitik, insbesondere für mehr Konvergenz bei den Unternehmenssteuern. Es ist Aufgabe Deutschlands und Frankreichs für die Stabilität der Eurozone und zusätzliches Wirtschaftswachstum in Europa die Initiative zu ergreifen. Die Chance ist groß, durch eine engere deutsch-französische Zusammenarbeit die Wirtschafts- und Finanzarchitektur der EU zu verbessern.“

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here