TEILEN

„Wir freuen uns sehr, dass Dr. Hans Friedrich Willimzik für eine weitere Amtszeit als Tierschutzbeauftragter zur Verfügung stehen wird und haben ihn in der letzten Ausschusssitzung des Umweltausschusses daher wieder nominiert“, erklärt Pia Döring, tierschutzpolitische Sprecherin der SPD-Saar-Fraktion im Landtag. „So kann die hervorragende Arbeit, die Dr. Willimzik in den letzten Jahren geleistet hat, ihre Fortsetzung finden.“

Dr. Willimzik berichtete den Ausschussmitgliedern umfassend nicht nur über seinen bereits dritten Tierschutzbericht, sondern auch über sein erarbeitetes Tierschutzkonzept für die 16. Wahlperiode. Dieses Konzept enthält unter anderem Leitlinien für eine tierschutzgerechte Katzenhaltung. Des Weiteren sprach sich Willimzik für eine bessere bundesweite Vernetzung aller Landestierschutzbeauftragten aus.

„In Zusammenarbeit und im Dialog mit Forschungsinstituten und Hochschulen wollen wir in dieser Legislaturperiode zudem Alternativen zu Tierversuchen entwickeln. Dies unterstreicht nochmals die große Rolle, die der Tierschutz im Saarland innehat“, sagt Döring.

Mit der Einführung eines Tierschutzverbandsklagerecht und eines ehrenamtlichen Tierschutzbeauftragten war das Saarland 2013 Vorreiter in Sachen präventiver Vorsorge für das Tierwohl. „Bei seinen zukünftigen Projekten findet Dr. Willimzik jedenfalls die volle Unterstützung der SPD-Landtagsfraktion und durch unseren Minister Reinhold Jost“, betont Döring.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here