TEILEN

„Sich ein Jahr lang sozial engagieren, das verdient großen Respekt. Ihnen wollen wir heute danken für diesen Dienst an den uns anvertrauten Menschen“, würdigte Wolfgang Biehl, Geschäftsführer der Diakonie Saar,  die 45 jungen Menschen, die dieser Tage ihren Freiwilligendienst bei der Diakonie im Saarland beenden. In einer kleinen Feier überreichte er gemeinsam mit Stefan Funck, Abteilungsleiter im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, die Urkunden an die 31 Frauen und 14 Männer.

Hinter den Freiwilligen liegt ein Jahr Einsatz in der Pflege, der Kinder- und Jugendhilfe, sowie in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen. Sie bekamen Einblick in die Arbeit in Sozialberatungsstellen, in Sozialkaufhäusern oder mit Migrantinnen und Migranten. „Viele überlegten, einen Beruf im sozialen Bereich zu erlernen. Bei Freiwilligendienst konnten sie ausprobieren, welche Tätigkeitsfelder auf sie zukommen und erste Berufserfahrungen sammeln. Etwa die Hälfte der Freiwilligen hat sich dazu entschlossen, tatsächlich im sozialen Bereich einen Beruf zu ergreifen“, erklärt Anke Schröder, Referentin Freiwilligendienste bei der Diakonie Saar.

Stefan Funck ist nach Wiebelskirchen gekommen, um seine Wertschätzung für das Engagement der Freiwilligen auszudrücken: „Ich danke, im Namen der Landesregierung, allen, die heute ihre Urkunde erhalten, für ihr vorbildliches Engagement im sozialen Bereich im Rahmen eines Freiwilligendienstes bei der Diakonie. Dieses Engagement verdient Respekt und Anerkennung, denn es ist nicht selbstverständlich, dass sich junge Menschen mit Herzblut für ihre Mitmenschen einsetzen. Unsere Gesellschaft braucht die Freiwilligendienstleistenden, die anderen Menschen helfen, pflegen und unterstützen. Berufe im sozialen Bereich haben Zukunft und ich freue mich, wenn einige der heute Geehrten einen solchen ergreifen und auch in Zukunft damit einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft leisten.“

Für Interessierte stehen noch Plätze im Freiwilligendienst bei diakonischen Einrichtungen im Saarland für das kommende Jahr zur Verfügung. Genaue Informationen erteilt Anke Schröder, Tel. 06821 956-271,  E-Mail: freiwilligendienst@dwsaar.de

 

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here