TEILEN

Der Weltbauerntag am 01. Juni soll daran erinnern, welche wichtige Bedeutung der Berufsstand der Bauern für unseren Lebensalltag hat. Er sorgt weltweit für die Erzeugung von Lebensmitteln, dennoch kämpfen die Landwirte täglich nicht nur um ihr Image, sondern auch um ihren Job. Der landwirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dr. Magnus Jung fordert zum heutigen Weltbauerntag, der Zukunftsbranche Landwirtschaft mehr Respekt entgegenzubringen:

„Als Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz und landwirtschaftspolitischer Sprecher verfolge ich die Entwicklung der Krise, in der sich die Landwirtschaft weltweit befindet. Täglich essen wir Lebensmittel, die die Landwirte produziert haben, aber wir vergessen leicht, welch harte Arbeit dahinter steckt. Die Landwirtschaft ist nicht wie jedes andere Wirtschaftsgut. Sie bringt eine öffentliche Leistung, schafft öffentliche Güter, neben gesunden Lebensmitteln auch Ökoleistungen, die eine Unterstützung rechtfertigt – denn das kommt letzten Endes bei jedem an! Daher sollten wir uns besonders am Weltbauerntag nochmal die Landwirtschaft in Deutschland und vor allem in unserer Region genauer anschauen.“

„Die Krise der Landwirtschaft darf nicht dazu führen, dass die Landwirte das Eigentum an den bewirtschafteten Flächen an Großinvestoren und Konzerne verlieren. Diese Entwicklung, die unter der Bezeichnung „Land Grabbing“ bekannt ist, führt in Teilen Deutschlands und Europas schon heute zu großer Besorgnis. Dieser Entwicklung muss entgegen gesteuert werden“, erläutert Jung.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here