TEILEN

Der Hafen in Dillingen bekommt einen neuen Schwimmponton für Gastanlieger. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger sagte eine Unterstützung in Höhe von rund 180.000 Euro zu. „Die bisherigen Gast- und Sanitärräume am Dillinger Sportboothafen waren in einem alten Frachtschiff untergebracht. Der über 100 Jahre alte Schiffsrumpf war jedoch an vielen Stellen im Unterwasserbereich derart verrostet, dass das Schiff nur durch ständigen Einsatz von Pumpen über Wasser gehalten werden konnte. Für Gäste war der Dillinger Hafen bisher nicht besonders attraktiv. Das wollen wir mit dieser Investition ändern“, so die Wirtschaftsministerin.

Auf dem Schwimmponton werden daher im gleichen Zug auch neue Gast- und Sanitärräume errichtet. Im Zuge des Neubaus des  barrierefreien Schwimmpontons muss zunächst das Hafenbecken ausgebaggert werden. Auf dem Schwimmponton selbst wird dann neben neuen Gast- und Sanitärräumen auch eine barrierefrei zugängliche Plattform mit überdachter Terrasse errichtet. Sie bietet bis zu 35 Personen Platz und einen schönen Blick auf den Hafen und den daran vorbei führenden Saar-Radweg. Zudem sollen zusätzliche Wasch- und Trocknungsmöglichkeiten für Gäste geschaffen werden. Der neue Schwimmponton soll ab Saisonbeginn im April 2018 fertig gestellt sein.

Von der Investition in die touristische Infrastruktur vor Ort erhofft sich die Wirtschaftsministerin auch einen positiven Effekt auf die Übernachtungszahlen im Landkreis Saarlouis.

„Indem wir in den Dillinger Hafen investieren, können wir hier auch verstärkt Tagesgäste hinzugewinnen. Nicht zuletzt bietet der Schwimmponton eine gute Anlaufstelle für Spaziergänger, Radfahrer und Skater am Saar-Radweg“, so die Ministerin. „So kommen wir unserem Ziel, das Einkommen aus dem Tourismus bis 2025 von 627 auf 700 Mio. Euro zu heben, Schritt für Schritt näher.“

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here