TEILEN

DIE LINKE im Saarländischen Landtag fordert die Wiedereinführung von Hitzefrei an Schulen im Saarland und die Möglichkeit zur Verkürzung von Schulstunden. Die bildungspolitische Sprecherin, Barbara Spaniol:

„Bei extremen Raumtemperaturen um 30 Grad Celsius ist Unterricht für Schüler und Lehrer bis in den Nachmittag hinein nicht zumutbar. Zumal auch zehn Jahre nach Abschaffung von Hitzefrei an den Schulen Sonnenschutz und Klimaanlagen fehlen. Das ist eine Folge der mangelhaften Investitionstätigkeit der CDU-geführten Landesregierungen der vergangenen Jahre. Die IHK beziffert den Investitionsrückstand auf über eine Milliarde Euro. Jetzt darauf zu hoffen, dass in drei Jahren vielleicht wieder etwas mehr investiert werden kann, und dass davon dann auch die Schulen profitieren, reicht nicht aus.

Wir fordern seit Jahren eine angemessene Ausstattung mit Klimaanlagen. Hier muss schleunigst gehandelt werden. Um Kinder und Lehrer vor der übermäßigen Hitze zu schützen und den Arbeitsschutz einzuhalten, sollten Schulen wieder selbst entscheiden können, ob sie hitzefrei geben und an besonders heißen Tagen die Unterrichtsstunden von 45 auf 30 Minuten verkürzen können, wie das in anderen Bundesländern üblich ist.“

 

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here