TEILEN

Die AfD-Fraktion im saarländischen Landtag hat  am Donnerstag Anfragen zu den Heimatreisen von Migranten und dem Sicherheitsrisiko an saarländischen Hochhäusern an die Regierung des Saarlandes adressiert. In Anbetracht der Berichte über Heimatreisen sogenannter Asylbewerber und Flüchtlinge, die angeblich in ihren Heimatländern verfolgt werden, hat die AfD-Fraktion diverse kritische Fragen an die Landesregierung gestellt.

Insbesondere geht es darum, ob und wenn ja, wie viele solcher Reisen getätigt wurden und ob diese Auswirkungen auf den Aufenthaltsstatus dieser Personen in Deutschland haben. Auch Fragen zur Finanzierung und evtl. staatlicher Bezuschussung solcher Reisen sind Inhalt der Anfrage.

Mit der Anfrage zu dem Sicherheitsrisiko an saarländischen Hochhäusern will die AfD Einblicke in die aktuelle baubedingte Gefährdungslage und die in den 70er Jahre verwendeten Baustoffe erlangen. Von elementarer Bedeutung ist ferner, welche Sicherheitsmaßnahmen von der Landesregierung zur Vermeidung einer Katastrophe, wie gerade in London geschehen, getroffen werden und ob möglicherweise betroffene Gebäude einer ständigen Überwachung unterliegen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here