TEILEN

Beim diesjährigen Walter-Gieseking- Wettbewerb der SaarLB sind von einer bundesweit besetzten hochkarätigen Fachjury die Preisträger ermittelt worden. In einem gemeinsamen Konzert in der Hochschule für Musik Saar stellten sich die erfolgreichen Teilnehmer/innen des Wettbewerbs vor. Fast 50 junge Musikerinnen und Musiker hatten an den Wertungsspielen in den Wettbewerbs-Fächern Klavier, Violine/Viola und Gesang teilgenommen. Teilnahmeberechtigt waren alle im Sommersemester 2017 immatrikulierten Studierende und Jungstudierende der Hochschule für Musik Saar.

Im Fach Klavier ging der 1. Preis an den erst 19-jährigen Jonas Stark. Jeweils mit einem Förderpreis bedacht wurden Susanna De Secondi, Alexander Baier und David Voncken. Jeweils mit einem 2. Preis in der Disziplin Violine/Viola wurden Wooil Lee und der 17-jährige Jungstudent Stefan Simonca-Oprita ausgezeichnet. Einen Förderpreis erhielt Lisa Maria Saterdag. Katharina Diana Brandel und Karline Cirule wurden jeweils mit einem 2. Preis im Wettbewerbs-Fach Gesang ausgezeichnet. Ein 3. Preis ging an Katharina Hermanns und Melina Meschkat. Gideon Henska erhielt einen Förderpreis.

Der Vorstandsvorsitzende der SaarLB, Werner Severin, unterstrich bei der Preisverleihung die Bedeutung des Wettbewerbs, „durch den die zahlreichen Preisträger persönlich in ihrer musikalischen Entwicklung profitieren, aber auch das Renommee der Hochschule gestärkt wird.“ HfM-Rektor Prof. Wolfgang Mayer lobte die seit 36 Jahren bestehende hervorragende Zusammenarbeit mit der SaarLB beim Walter-Gieseking- Wettbewerb: „Diese Kooperation, die die künstlerische Entscheidung bewusst ganz in Händen der HfM Saar belässt und dort Unterstützung bietet, wo sie benötigt wird, betrachte ich als beispielhaft und erfüllt uns alle mit großer Dankbarkeit.“

Der zu Ehren des international renommierten Pianisten und ehemaligen HfM-Professors Walter Gieseking ausgetragene Wettbewerb wurde 1981 von der SaarLB gestiftet und findet im zweijährigen Turnus in unterschiedlichen Disziplinen an der HfM Saar statt.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here