TEILEN

Gemeinsam mit einem unbekannten Freund und zwei weiblichen Begleiterinnen zog der Geschädigte 19-jährige am Freitag Abend (08.08.2017) durch die Kaiserstraße in Richtung Bahnhof. Hierbei pöbelten er und sein Begleiter zunächst eine Personengruppe an, welche jedoch darauf nicht reagierte.

Eine weitere von ihnen angepöbelte Personengruppe reagierte hierauf jedoch ganz anders, nämlich in der Art, dass einer der Männer den vielzitierten und zur Züchtigung von Ungehorsam ebenso bekannten wie überholten Hosengürtel auszog und auf den pöbelnden Geschädigten einschlug. Hierbei erlitt dieser unter anderem eine Kopfverletzung und musste in einer Klinik behandelt werden.

Zuvor gebährte er sich aber in der Art, dass er in Anwesenheit der Polizei ein Wahlplakat zerstörte und wild gestikulierend herumschrie. Nur durch eine vorläufige  Ingewahrsamnahme und durch das  Anlegen von Handfesseln konnte der Mann beruhigt werden. Angaben zu Personalien seines vor dem Gürtel geflüchteten Begleiters verweigerte er. Die Täter konnten sich unbekannt von der Örtlichkeit entfernen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here