TEILEN

Ein Diskothekenbesuch in der Saarbrücker Innenstadt hatte für einen 23 Jahre alten Mann aus Kleinblittersdorf schwerwiegende Folgen. Das spätere Opfer geriet im Ausgangsbereich einer Diskothek im Birnengäßchen an der Kasse in einen banalen Disput mit einem anderen jungen Mann.

Nach Verlassen der Diskothek kam es sodann zu einem körperlichen Übergriff gegen den jungen Mann und seine Begleiter durch eine größere Gruppe, in deren Verlauf von den Angreifern auch Reizgas eingesetzt wurde. Die Tätergruppe flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei, das 23jährige Opfer blieb bewusstlos und schwerverletzt am Tatort zurück. Nach Aufnahme in einer Saarbrücker Klinik wurden schwere Gesichtsverletzungen diagnostiziert, welche operativ behandelt werden müssen. Im Rahmen der Fahndung konnten aufgrund stichhaltiger Hinweise zwei Tatverdächtige, ein 19jähriger und ein 20jähriger aus Saarbrücken, beide syrische Staatsbürger, in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden.

Auch weitere bislang unbekannte Schläger aus der Tätergruppe werden laut Zeugenaussagen dem arabischen Kulturkreis zugerechnet. Beide Tatverdächtige sind bereits im Bereich der Gewaltkriminalität in Erscheinung getreten. Nach Personalienfeststellung und Entnahme von Blutproben wurden sie entlassen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sbr.-St. Johann unter Tel.: 0681-9321-233.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here