Start Polizeimeldungen Saarbrücken | Jeder Zehnte zu schnell unterwegs bei Geschwindigkeitsmessungen

Saarbrücken | Jeder Zehnte zu schnell unterwegs bei Geschwindigkeitsmessungen

TEILEN
HOMBURG1 Polizeimeldungen aus dem Saarland für Homburg und den Saarpfalz-Kreis
HOMBURG1 | Polizeimeldungen aus dem Saarland für Homburg und den Saarpfalz-Kreis

Jeder zehnte Fahrer war am 11.05.2017 zu schnell unterwegs. Das ist die Bilanz der Geschwindigkeitsmessungen, die der Verkehrsdienst Mitte auf der BAB 623, zwischen 16:15 und 20:15 Uhr, im Bereich von Dudweiler durchführte. Hier beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 100 km/h.

Auf 200 Fahrer wird ein Verwarngeld, auf 101 ein Bußgeld zukommen. Fünf Führerscheininhaber erwartet zudem ein Fahrverbot.

Den Fahrer, der mit 166 km/h gemessen wurde, erwarten ein Bußgeld von 440 Euro, zwei Monate Fahrverbot und gleichzeitig zwei Punkte in Flensburg.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.