Start Polizeimeldungen Saarbrücken | Jeder Zehnte zu schnell unterwegs bei Geschwindigkeitsmessungen

Saarbrücken | Jeder Zehnte zu schnell unterwegs bei Geschwindigkeitsmessungen

TEILEN
HOMBURG1 Polizeimeldungen aus dem Saarland für Homburg und den Saarpfalz-Kreis
HOMBURG1 | Polizeimeldungen aus dem Saarland für Homburg und den Saarpfalz-Kreis

Jeder zehnte Fahrer war am 11.05.2017 zu schnell unterwegs. Das ist die Bilanz der Geschwindigkeitsmessungen, die der Verkehrsdienst Mitte auf der BAB 623, zwischen 16:15 und 20:15 Uhr, im Bereich von Dudweiler durchführte. Hier beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 100 km/h.

Auf 200 Fahrer wird ein Verwarngeld, auf 101 ein Bußgeld zukommen. Fünf Führerscheininhaber erwartet zudem ein Fahrverbot.

Den Fahrer, der mit 166 km/h gemessen wurde, erwarten ein Bußgeld von 440 Euro, zwei Monate Fahrverbot und gleichzeitig zwei Punkte in Flensburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.