TEILEN

Am 11.07.2017, um 07:10 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach über Notruf mitgeteilt, dass auf der BAB 623, Fahrtrichtung Saarbrücken, kurz vor der Anschlussstelle Ludwigsberg, ein PKW brennen würde.

Als die Beamten an der Örtlichkeit eintrafen, hatte der 57jährige Fahrer seinen VW Phaeton bereits verlassen und stand unweit des brennenden Fahrzeugs.

Nach ersten Ermittlungen kam es aufgrund eines technischen Defekts im Heckbereich des PKWs zu dem Brand. Der Fahrer konnte seinen PKW noch rechtzeitig auf den Standstreifen fahren und den VW unverletzt verlassen.

Das Fahrzeug konnte durch die alarmierte Feuerwehr kurz danach gelöscht werden. Durch die Löscharbeiten war die BAB 623 zeitweise komplett gesperrt.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here