TEILEN

Am Mittwoch (08.11.2017) brachen in der Zeit zwischen 17:00 und 20:10 Uhr unbekannte Täter in das Anwesen von Ministerpräsidentin Annegret Kramp–Karrenbauer in Püttlingen ein. Zur Tatzeit hielt sich niemand im Tatobjekt auf. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein geringer Bargeldbetrag sowie Schmuckgegenstände entwendet.

Ersten Ermittlungen zufolge entdeckte ein Sohn der Ministerpräsidentin beim Nachhause kommen gegen 20:10 Uhr die Tat. Der oder die Täter verschafften sich offensichtlich über ein aufgebrochenes Fenster Zugang ins Hausinnere und durchwühlten mehrere Räume. Nach einer Grobdurchsicht dürfte ein geringer Bargeldbetrag als auch Schmuckgegenstände entwendet worden sein.

Die Spurensicherung am Tatort ist abgeschlossen, das Dezernat Wohnungseinbruch hat die Ermittlungen übernommen. Ebenfalls in die Ermittlungen eingebunden ist die Staatsschutzabteilung des Landespolizeipräsidiums (LPP).

Die Polizei bittet Zeugen, die im fraglichen Zeitraum in Püttlingen, Wohngebiet Am Heidknüppel, verdächtige Wahrnehmungen (Personen, Fahrzeuge etc.) gemacht haben, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0681 – 9622133 zu melden.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here