TEILEN

Am Morgen des 29.09.2017 ging bei der Neunkircher Polizei die Mitteilung eines Geschädigten ein, dass man an seinem Fahrzeug die Reifen zerstochen hatte. Zu diesem Zeitpunkt ging man noch von einer Einzeltat aus. Diese Vermutung sollte sich jedoch im Laufe des Morgens nicht bestätigen.

Nachdem ein Überblick über die gesamte Lage vorlag, stellte sich heraus, dass es in den Straßen „Am Ochsenwald“, „Eisenbahnstraße“, „Rombachstraße“ und „Eifelstraße“ zu insgesamt 11 gleichgelagerten Fällen kam.

An 11 Fahrzeugen wurden ein oder mehrere Reifen in der Nacht von Montag auf Dienstag zerstochen. Aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte zueinander, muss davon ausgegangen werden, dass es sich um ein und denselben Täter handelt.

Der Sachschaden der durch diese unnütze Tat entstand, kann bislang nicht abschließend beziffert werden. Hinweise zu Tat oder Täter nimmt die Polizei Neunkirchen unter 06821-2030 entgegen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here