TEILEN

Werner  Moutty von der AGIL „Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Kirkel“, Katharina Müller von der Nachbarschaftshilfe und der Oase, Dita Eifler von „Leib’s Heisje“ und Susanne Bach-Bernhard vom Deutsch-Syrischen Chor „An die Freude“ freuten sich über die unerwartete Spende von je 250 Euro aus dem Erlös der Tombola am Altstadter Spargel – und  Erdbeerfest.

„Mit dieser Spende möchten wir gerne die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde würdigen. Rund 200 Flüchtlinge, darunter überwiegend Menschen aus Syrien, wurden seit 2013 auf die Gemeinde Kirkel verteilt. Hierbei haben die Ehrenamtlichen mit viel Engagement bei der Grundversorgung geholfen und ganz intensiv als Sprachbegleiter und Türöffner zur deutschen Kultur gedient“, so Annette Molter-Klein. Sie hatte gemeinsam mit Ralf Bölter die Tombola initiiert.

„Als Kommunale Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte und Persönlicher Ansprechpartner im Jobcenter Saarpfalz-Kreis sind wir auch beruflich in der Flüchtlingsarbeit stark eingebunden und haben die Arbeit der Ehrenamtlichen kennen und schätzen gelernt“ ergänzt Bölter. Patrik Chatelain, Mitinhaber im Familienunternehmen Erdbeerland Ernst und Chef der Reitanlage Chatelain, ließ sich rasch für die Tombola begeistern. Unterstützt durch einen großzügigen Sponsor kamen beim Losverkauf am Erdbeer- und Spargelfest rund 1000 Euro zusammen.

Bei der Spendenübergabe am Hofladen bedankte sich der Deutsch-Syrische Chor mit zwei musikalischen Kostproben und demonstrierte so die Integrationskraft von Musik. Gemeinsam stimmten die Chormitglieder ein traditionelles, arabisches Lied an. Beim bekannten Kinderlied „Ich lieb’ den Frühling“ stimmte auch Patrik Chatelain, dessen familiären Wurzeln in der Schweizliegen, begeistert in den Chorgesang ein und bekräftigte die gelebte Willkommenskultur in unserer Region.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here