TEILEN

Im Jägersburger Naherholungsgebiet – insbesondere in dem Bereich zwischen Schloss- und Brückweiher – sind rund 15 Bäume vom Eichenprozessionsspinner befallen. Da die feinen Brennhärchen der Raupen allergische Reaktionen bei Menschen auslösen können, sollen die befallenen Eichen gemieden werden.

Die betroffenen Bäume wurden mit Warnhinweisen versehen und wo es möglich ist, auch mit Absperrband gesichert. Die Gespinste der Tiere befinden sich meist in den oberen Bereichen der Eichen, sodass Kinder kaum in Kontakt mit den Schädlingen kommen können. Die Verteilung der Härchen in der Luft ist aufgrund der nassen Witterung derzeit eher wenig problematisch.

Die Gespinste werden in den kommenden Tagen durch ein Fachunternehmen beseitigt.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here