Start Politik&Wirtschaft Homburg | Verkehrssicherheitstraining von Michelin und ADAC wieder ein voller Erfolg

Homburg | Verkehrssicherheitstraining von Michelin und ADAC wieder ein voller Erfolg

Sicherheit geht vor: Die Fünftklässler der Robert- Bosch-Schule aus Homburg erfahren die Bedeutung vom Brems-, Reaktions- und Anhalteweg ganz praktisch. Bild: Maira Türk

Vor einigen Tagen veranstalteten der ADAC Saarland e.V. gemeinsam mit Michelin das Verkehrssicherheitstraining „Achtung Auto!“ auf dem Werkgelände des Reifenherstellers in Homburg.

Rund 50 Schülerinnen und Schüler der Robert-Bosch-Schule aus Homburg lernten mit dem ADAC und Michelin, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen. Spielerisch lernten die jungen Verkehrsteilnehmer die Bedeutung von Reaktions-, Brems- und Anhalteweg und erlebten vor Ort, wie sich der Anhalteweg eines Autos auf nasser Straße erheblich verlängert.

„Michelin lebt Sicherheit: von der Arbeitssicherheit in der Produktion bis hin zur Verkehrssicherheit auf der Straße. Es liegt mir deshalb besonders am Herzen, unsere Haltung und Wissen auch an die jüngsten Verkehrsteilnehmer weiterzugeben“, sagte Cyrille Beau, Werkleiter Michelin in Homburg.

Michelin und das Werk Homburg engagieren sich seit 2003 jährlich beim bundesweit erfolgreichen Verkehrssicherheitsprogramm „Achtung Auto!“. Dieses Gemeinschaftsprojekt von Michelin und dem ADAC ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der Verkehrserziehung an den Schulen der Umgebung geworden. Der Werkschutz und der „Freundeskreis Michelin Homburg“, bestehend aus Michelin Rentnern unterstützen den ADAC bei der Umsetzung der Veranstaltung. Bis heute wurden allein in Homburg mehr als 10.000 Kinder ausgebildet.

Interessierte Schulen erhalten weitere Informationen bei der Verkehrsabteilung des ADAC Saarland e.V. unter (0681) 68 700 21 oder -24.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.