Start Gesundheit&Fitness Homburg | Verhandlungsauftakt zur Entlastung der Stationen am UKS

Homburg | Verhandlungsauftakt zur Entlastung der Stationen am UKS

TEILEN

Am gestrigen Freitag starteten die Verhandlungen der UKS-Leitung mit dem Personalrat, als demokratisch legitimierter Interessenvertretung aller Mitarbeiter des Krankenhauses, zur Entlastung der Mitarbeiter. Der Verhandlungsauftakt ist ein wichtiger erster Schritt. Personalrat und UKS-Leitung haben aus der Vielzahl der Maßnahmen klare Schwerpunkte herausgearbeitet und sowohl inhaltlich als auch organisatorisch die Weichen für die nachfolgenden Verhandlungen über die Einzelpunkte gestellt.

Die Verhandlungspartner waren sich einig, dass nur eine Kombination aus verschiedenen Maßnahmen eine nachhaltige Entlastung auf den Stationen bewirken kann. Die zusätzliche Verstärkung des Pflegepersonals und die Einführung fester Personalschlüssel reichen als Einzelmaßnahmen nicht aus.

Übereinstimmend soll die mögliche Ausweitung des schon teilweise realisierten Pflegepools auch auf andere Zentren des UKS mit hoher Priorität verfolgt werden. Weiterhin besteht Einvernehmen, dass eine Entlastung der Beschäftigten in Bereitschafts- und Nachtdiensten von besonderer Bedeutung ist.

Darüber hinaus sollen gemeinsam Maßnahmen zur Entlastung älterer Beschäftigter erarbeitet werden und Themen wie Umgang mit Überlastungsanzeigen und Entfristung von Arbeitsverhältnissen beschlossen werden. UKS-Leitung und Personalrat sind sich einig darüber, dass es neben grundsätzlichen Maßnahmen für alle Kliniken auch individuelle bedarfsorientierte Lösungen geben muss, die in  direkter Kommunikation mit den Mitarbeitern auf den jeweiligen Stationen erarbeitet werden.

Seit 2017 wird ein flexibler Mitarbeiterpool in den chirurgischen Kliniken etabliert, der die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten verbessern und zugleich die Arbeitsorganisation optimieren wird. Letzte Woche war es der UKS-Leitung gelungen, zusammen mit dem Personalrat und ver.di die akute Situation auf der Krebsstation durch ein mit den Mitarbeitern erarbeitetes Maßnahmenpaket zu entspannen.

Als nächstes gilt es für Entlastung auch auf den anderen Stationen des Krankenhauses zu sorgen. Viele innovative Ideen und Maßnahmen wurden letztes Jahr in einer konstruktiv-erfolgreichen Zusammenarbeit mit ver.di entwickelt und werden nun zusammen mit dem Personalrat des UKS umgesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.