TEILEN

Die U19 des FC 08 Homburg unterliegt am dritten Spieltag der Regionalliga beim TSV Schott Mainz knapp mit 1:2. Die Mannschaft von Trainer Michael Berndt belegt damit den 7.Tabellenplatz in der Liga.

Die Gastgeber aus Mainz erwischten dabei einen Auftakt nach Maß: Nach fünf Minuten konnte Lukas Fischer einen Eckball am langen Pfosten per Kopf zum 1:0 verwerten. Wenig später scheiterte Maurice Pinger mit einem Freistoß an der Latte des FCH-Tors. Die Grün-Weißen waren in dieser Phase bemüht, konnten ihre unzähligen Standards aber nicht nutzen. Homburgs beste Chance war eine verunglückte Flanke von David Wagner, die von TSV-Schlussmann Balters übers Tor gelenkt werden konnte. Kurz vor der Pause dann erneut ein Gegentreffer nach einem Mainzer Standard, Torschütze war erneut Lukas Fischer.

Die erste Viertelstunde des zweiten Durchgangs war der FCH zwar am Drücker, lies aber das kreative Moment vermissen. Nach 75 Minuten dann Jubel auf Homburger Seite: Michael Müller konnte sich im Strafraum durchsetzen und aus kurzer Distanz zum 1:2 aus Homburger Sicht treffen. In der Schlussphase drängte der FCH auf den Ausgleich, hatte aber kein Glück im Abschluss: Stefan Bosle scheiterte am Mainzer Keeper, ein Schuss von Mirco Schwalbach im 16m-Raum geblockt. So blieb es am Ende beim 1:2 – auch dank FCH-Schlussmann André Lomba, der kurz vor Ende der Partie eine Kontersituation der Gastgeber entschärfen konnte.

FCH: Lomba – Bosle – Fath (66. Lehn) – Müller – Schurig – Schwalbach – Maas – Stefan (57. Castiglione) – Wagner (77. Aksahin) – Christmann (71. Schwarz) – Ecker

1:0, 2:0 (5., 43.) Lukas Fischer

2:1 (75.) Müller

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here