Start Sport&Vereine Homburg | Stadtderby im Waldstadion: „Gegen Jägersburg wird es ein ganz anderes...

Homburg | Stadtderby im Waldstadion: „Gegen Jägersburg wird es ein ganz anderes Spiel!“

Auch morgen will der FCH wieder erfolgreich sein... Foto: Robin Burkart / FC 08 Homburg

Dieser Rückrundenauftakt mit drei Heimspielen hintereinander hat was von einem Theaterstück mit einem spektakulären Finale. Den 1.Akt, das Heimspiel gegen den FSV Salmrohr, hat die Mannschaft mit einem deutlichen und in der Höhe verdienten 5:0 über die Bühne gebracht. Nun folgt mit dem Stadtderby gegen den FSV Jägersburg der 2.Teil. 

Seite 1
Seite 2

Während es am Dienstag eine sehr einseitige Angelegenheit war – die 90 Minuten spielten sich überwiegend in der gegnerischen Spielhälfte statt – dürfte dies im prestigeträchtigen Stadtderby etwas anders aussehen. „Meine Mannschaft hat sich am Dienstag gut präsentiert. Wir wissen aber auch: Gegen Jägersburg wird es ein ganz anderes Spiel. Die haben schon etwas mehr Qualität in der Mannschaft.“ ist sich Trainer Jürgen Luginger der morgigen Herausforderung bewusst.

EXKLUSIV: Stadionheft FC Homburg – FSV Jägersburg

Dabei würde der Coach sicherlich wieder seiner Stammformation vertrauen – wenn da nicht die  Fragezeichen hinter dem Einsatz von Stürmer Patrick Dulleck und Innenverteidiger Alexander Hahn wären. Stand Donnerstag ist es fraglich, ob beide angeschlagene Spieler bis Freitag Abend wieder fit sind. Ausfallen wird weiter Torwart Marc Redl wegen einer Schnittwunde am Daumen.

Jägersburg musste dagegen zum Jahresauftakt eine herbe Klatsche gegen Eintracht Trier verdauen. Im Moselstadion stand nach 90 Minuten ein deutliches 4:1 für die Heimmannschaft auf der Anzeigetafel. Dennoch hat die Mannschaft von Trainer Thorsten Lahm bewiesen, dass mit dem FSV in der Oberliga zu rechnen ist. Nach schwächerem Saisonstark überwinterte der Verein auf einem starken 5.Tabellenplatz.

Wenn sich die Erwartungen des Trainers erfüllen, dürfte es für die Zuschauer also ein interessantes Spiel im Homburger Waldstadion werden: „Ich erwarte schon einen etwas offensiveren Gegner der auch aus einer kontrollierten Defensive etwas mitspielt. Jägersburg hat schon Qualität im Angriff.“ War das Interesse auf den Rängen am Dienstag mit rund 500 Zuschauern noch etwas enttäuschend, dürfte es gegen Jägersburg eine stattlichere Kulisse werden.

Weiter auf Seite 2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.