TEILEN

Bisher sind die Auftritte des FC 08 Homburg in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar immer eine deutliche Sache gewesen – das war auch am vergangenen Samstag nicht anders: mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 7:0-Heimsieg über Aufsteiger FV Eppelborn zementiert der FCH seine Überlegenheit in der Liga.

90 Minuten lang ging es für die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger vor 863 Zuschauern im Homburger Waldstadion nur in Richtung des von Maximilian Strack gehüteten Tor des FV Eppelborn. Und der erlebte, kurz vor Spielbeginn für den angeschlagenen Benjamin Sorg in die Startelf gerutscht, einen bitteren Nachmittag.

Denn der FCH, in allen Belangen deutlich überlegen, brauchte nur neun Minuten bis zum ersten Treffer: nach einem Freistoß von Sven Sökler kommt Alexander Hahn frei zum Kopfball und versenkt die Kugel mühelos im gegnerischen Tor – ein Auftakt nach Maß, dem noch sechs weitere Treffer folgen sollten. In der 21.Minute legt Konstantinos Neofytos nach schönem Zuspiel von Tom Schmitt mit seinem Treffer zum 2:0 nach. Patrick Dulleck und Sven Sökler sorgen mit den Treffern drei und vier noch vor der Pause für die Entscheidung.

Im zweiten Abschnitt konnte auch der einsetzende Regen die Homburger Tormaschine nicht aufhalten. In der 51.Minute schloss Patrick Lienhard eine schöne Kombination zum 5:0 ab. Patrick Dulleck krönte in der 63.Minute mit einem regelrechten Hammer aus sechszehn Meter unter die Unterkante der Latte und einen schönen Drehschuss in der 72.Minute seine starke Leistung zum Endstand von 7:0. Ein Ergebnis, dass durchaus auch um den ein oder anderen Treffer höher hätte ausfallen können, denn der FCH spielte bis zur letzten Spielminute konsequent nach vorne und hatte noch die ein oder andere Einschussmöglichkeit.

Mit diesem deutlichen Sieg konnten die Grün-Weißen nicht nur den achten Sieg im achten Ligaspiel einfahren, sondern die Tabellenführung sogar auf acht Punkte ausbauen. Nachdem Hertha Wiesbach zu Hause mit 0:6 gegen Saar 05 Saarbrücken unter die Räder gekommen ist, ist nun der FK Pirmasens der ärgste Verfolger und rangiert auf Tabellenplatz Zwei. Am kommenden Wochenende trifft der FCH nun auf Wiesbach-Bezwinger Saar 05 Saarbrücken, die in der Vorwoche auch Eintracht Trier schlagen konnten.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here