TEILEN

Und weiter geht der Homburger Musiksommer… Am Freitag, 28. Juli 2017, spielt die „Blues Company“ auf dem Historischen Marktplatz in der Reihe „Querbeat“. Beginn ist um 19 Uhr. Samstag sind dann ab 11:00 Uhr die “Singin Birds” aus Warschau zu Gast auf der Bühne am Marktplatz.

Foto: Manfred Pollert

Seit 38 Jahren steht die „Blues Company“ auf der Bühne, hat an die 4.000 Auftritte in 14 Ländern gespielt und 26 Alben veröffentlicht. Diese Zahlen machen deutlich, dass die Musiker um Mastermind Todor Todorovic den Blues in Deutschland ganz entscheidend geprägt haben. Doch noch viel beeindruckender als diese nackten Zahlen ist die Art und Weise, wie Todorovic, den alle Welt nur „Toscho“ nennt, den Blues mit seinen Mannen auf der Bühne zelebriert. Er lässt die Gitarre bei seinen perlend-eleganten Läufen fliegen, seine unverwechselbare Stimme gibt den Songs ihren markanten Ausdruck.

Ein Geheimnis des Erfolgs ist gewiss auch die personelle Kontinuität in der Band: so ist Mike Titre als zweiter Gitarrist und zweite Stimme der „Blues Company“ bereits seit 1980 an „Toschos“ Seite, Drummer Florian Schaube sitzt seit 2000 hinter dem Schlagwerk und Bassist Arnold Ogrodnik als Nesthäkchen ist auch schon seit 2008 an Bord.

Die Band “Singin Birds”, offiziell im Juli 2011 in Warschau gegründet, hat sich von Anfang an der amerikanischen Tradition der Swinging Vokalensembles verschrieben, vor allem bekannt durch die Musik der Andrew Sisters in den 40er-Jahren. Das Repertoire des achtköpfigen Ensembles enthält nicht nur Originalkompositionen aus der Swing-Ära, sondern auch Interpretationen zeitgenössischer Hits und ansprechende eigene Kompositionen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here